Ecomare

Ich mache gleich mal weiter mit den Sehenswürdigkeiten von Texel. Heute geht es um das Ecomare.


Das Ecomare befindet sich auf direktem Weg zum Paal 17. Neben dem Meeresmuseum dient das Ecomare vor allen Dingen als Aufzucht- und Pflegestation für kranke Meerestiere. Vor allem Seehunde und und Schweinswale die krank auf und um Texel gefunden werden, finden hier medizinische Versorgung und bis zu ihrer Genesung ein neues Heim.

Das Museum gibt einen sehr guten Einblick in die Flora und Fauna der Nordsee und widmet sich auch sehr stark Themen des Umweltschutzes. Der Eintritt für einen Erwachsenen beträgt (Stand Winter 2016) 12,50€, was wirklich ein fairer Preis ist. Kinder und Studenten bekommen eine Ermäßigung.

Gleich am Eingang sind Walskelette von auf Texel gestrandeten Walen ausgestellt. Die Erklärungen dazu gibt es in Niederländisch, Deutsch und Englisch.

Neben zahlreichen Exponaten zur Natur auf Texel und der Nordsee gibt es auch einige Aquarien, welche die einheimische Meereswelt zeigen.


Das ganze Museum ist auch sehr toll für Kinder aller Altersgruppen geeignet. Es gibt Videos über Texel und die Norsee, Quizspiele und vieles mehr. Das Hightligt sind aber die Pools mit den Seehunden und Schweinswalen. Die Fütterungen werden angekündigt und die Zeiten können auch im Internet eingesehen werden.


Sie sind jedesmal das Highlight eines Ecomare-Besuches. Vor allen Dingen die Kinder sind immer begeistert.

Der Besuch des Ecomare lohnt also auf jeden Fall, auch wenn der Eintritt nicht ganz billig ist. Vor allem Kinder kommen voll auf Ihre Kosten. Nicht zuletzt wird hier aktiver Umweltschutz betrieben und die Besucher für ein umweltgerechtes Verhalten sensibilisiert.